Dr. med. Martin Dörner wurde in Bocholt geboren, wohin er nach seinem Studium und seiner erfolgreichen augenfachärztlichen Ausbildung zurückkehrte. Am 3. Oktober 1988 eröffnete er die Augenarztpraxis in der Königstraße 32 in Bocholt, in den Räumen, in denen einige Jahre zuvor noch sein Vater Dr. med. Walter Dörner als Hautarzt tätig war. 

 

Von Beginn an war die ambulante Augenchirurgie seine Leidenschaft. Immer auf der Suche nach neuen Techniken und innovativen Ideen, die seinen Patienten helfen, war und ist er einer der Pioniere im Bereich der refraktiven Linsenchirurgie. Seine handwerkliche Geschicklichkeit hilft ihm sowohl im Augen-OP als auch bei seinem Hobby, den Oldtimern.

 

Seine Ehefrau Dr.Susanne Dörner eröffnete nur wenige Jahre nach ihm als erste Chirurgin in Westfalen-Lippe Ihre Praxis. Heute unterstützen ihre beiden Töchter Dr.med. Friederike Dörner und Johanna Dörner das Familienunternehmen.

 

Dr.Martin Dörner ist Mitglied in den großen ophthalmologischen Gesellschaften ASCRS/ESCRS, DOG, BDOC und VoA, sowie Gründungsmitglied der DGII. Des Weiteren hat er die Qualifikation zum Hygienbeauftragten Arzt.

Dr. med. Martin Dörner

Facharzt für Augenheilkunde

 

timeline_pre_loader

1974

Studium der Tiermedizin in Hannover und Humanmedizin in Erlangen und Köln

1980 bis 1988

Augenarzt Universitätsaugenklinik Köln

1986

DGII Gründungsmitglied in Köln

1987

Dissertation mit dem Titel “Die Pars plant-Vitrektomie bei Augenverletzungen”

1988

Niederlassung als Augenarzt in Bocholt

1989

Ambulate operative Tätigkeit in Bocholt als Pionier auf diesem Gebiet

2001

Gründer und Leitender Mitarbeiter der Laser-24 GmbH

2007

Erste beidseitige Implantation von Add-On Linsen gegen Alterssichtigkeit

2018

Gründung der Überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft Dörner & Dörner in Bocholt und Neheim